Pressemitteilung der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg vom 21. Oktober 2022 – Kubitzki: „Freiheitsenergien“ bringen keine Versorgungssicherheit!

Durch Verordnung der Bundesregierung sind die Blöcke E und F des Kraftwerks Jänschwalde nach fast drei- beziehungsweise vierjährigem Stillstand wieder in Betrieb genommen worden. Die Atom- und Kohleausstiegspolitik sowie die Verknappung des Erdgasangebots durch Krieg und Wirtschaftssanktionen lassen für den kommenden sowie für die darauf folgenden Winter eine Energiemangellage befürchten. Block F musste nun wieder, zumindest vorläufig, vom Netz genommen werden. Der Energiepolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Steffen

Weiterlesen

Südbrandenburger Wirtschaft drängt auf Lösungen

Die Südbrandenburger Wirtschaft drängt nunmehr auf die Umsetzung der am 21. September 2022 beschlossenen Forderungen in der DIHK-Resolution. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag fordert darin angesichts der dramatischen Energiekrise für die deutsche Wirtschaft eine schnelle Ausweitung des Energieangebots sowie eine Entastung für Unternehmen. Jens Warnken, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus, erklärt hierzu: „Die derzeit toxische Problemlage gefährdet die deutsche Wirtschaft existenziell und macht es erforderlich, ohne zeitlichen Verzug

Weiterlesen

Total-Blackout der Landesregierung

Die zurückliegenden Plenartage haben wieder gezeigt, dass die Landesregierung keine konkreten Lösungen für die Energieproblematik hat. Absichtserklärungen reichen längst nicht mehr um unsere Industrie und Handwerksbetriebe am Laufen zu halten und die stetig ansteigenden Strom-und Gaspreise der Privathaushalte aufzuhalten. Irritierend fand ich den Antrag von der SPD-Fraktion auf Durchführung einer Aktuellen Stunde mit dem Titel „In der Energie-Krise entschlossen handeln – Brandenburg steht zusammen“, wo doch ihre Mitregierungsparteien CDU und

Weiterlesen